Wieder Zuhause

Nun sind wir schon seit zwei Tagen Zuhause und müssen die ganze Zeit an die wunderbare und schöne Zeit denken. Leider haben wir bzw. Lucas auch noch sehr mit der Zeitumstellung zu kämpfen. Leider sind wir auch genau bei Vollmond wieder zurückgekommen und wie jeder mit einem Angelman-Kind weiß, schlafen diese zu diesem Zeitpunkt sehr sehr schlecht.

Am Rückreisetag (wir sind um 16.15 Uhr gelandet) war das Einschlafen gegen 20 Uhr noch einfach, aber er war schon wieder gegen 0.00 Uhr wach und ich leider auch. Er wollte überhaupt nicht mehr einschlafen und hat richtig dagegen protestiert mit weinen und schreien. Nachdem er mehrere Stunden beschäftigt wurde, haben wir ihn um 7 Uhr wieder zum Schlafen gelegt. Bis 14 Uhr hat er dann auch Super geschlafen.

Das Zubettbringen am zweiten Tag war nicht ganz so einfach. Nachdem er bis 14 Uhr geschlafen hatte, war es schwer ihn um 19 Uhr, seine reguläre Schlafenszeit, ins Bett zu bringen. Um 21 Uhr haben wir den ersten Versuch unter schreien und Weinen versucht. Er hat die ganze Zeit bis 2.30 Uhr mit einpaar Ausnahmen durch geweint und geschrien, erst dann ist er endlich eingeschlafen Und hat friedlich bis 12 Uhr, wo er sanft von uns geweckt wurde geschlafen.

Heute beim dritten Tag sind wir davon ausgegangen, weil er ja nicht ganz solange geschlafen hatte, dann auch wieder zu seiner regulären Zeit einschlafen wird. Leider weit gefehlt. Es ist das gleiche Drama wie den Abend davor. Mal sehen, ob er heute auch solange durchhält. Ich hoffe nicht…

Ich wünsche euch anderen eine hoffentlich ruhige Nacht :-)