ein weiterer Bericht zu Forschungen von Epilepsie beim Angelman Syndrom, Bericht vom 07. Juni 2012

Den Original-Link findet ihr hier http://www.cell.com/neuron/retrieve/pii/S0896627312003765

 Highlights
Inhibitory neurotransmission is reduced in adult Ube3am−/p+ mice
Inhibition is decreased onto excitatory, but not FS-inhibitory interneurons
Decreased inhibition arises from multiple inhibitory interneuron classes
Synaptic vesicle cycling defect may impair inhibitory neurotransmission

Summary

Angelman syndrome (AS) is a neurodevelopmental disorder caused by loss of the maternally inherited allele of UBE3A. AS model mice, which carry a maternal Ube3a null mutation (Ube3am−/p+), recapitulate major features of AS in humans, including enhanced seizure susceptibility. Excitatory neurotransmission onto neocortical pyramidal neurons is diminished in Ube3am−/p+ mice, seemingly at odds with enhanced seizure susceptibility. We show here that inhibitory drive onto neocortical pyramidal neurons is more severely decreased in Ube3am−/p+ mice. This inhibitory deficit follows the loss of excitatory inputs and appears to arise from defective presynaptic vesicle cycling in multiple interneuron populations. In contrast, excitatory and inhibitory synaptic inputs onto inhibitory interneurons are largely normal. Our results indicate that there are neuron type-specific synaptic deficits in Ube3am−/p+ mice despite the presence of Ube3a in all neurons. These deficits result in excitatory/inhibitory imbalance at cellular and circuit levels and may contribute to seizure susceptibility in AS.

 

Übersetzung in deutsch von google translate:

Höhepunkte
Inhibitorische Neurotransmission wird bei erwachsenen Ube3am-/ P + Mäusen reduziert
Die Hemmung wird auf exzitatorische verringert, aber nicht FS-inhibitorischer Interneurone
Verminderte Hemmung ergibt sich aus mehreren Klassen hemmende Interneuron
Synaptischen Vesikel Radfahren Defekt beeinträchtigen können inhibitorische Neurotransmission

Zusammenfassung

Angelman-Syndrom (AS) ist eine neurologische Erkrankung, die durch Verlust des mütterlich vererbten Allels UBE3A verursacht. AS-Modell-Mäusen, die eine mütterliche Ube3a Nullmutation (Ube3am-/ p +) tragen, rekapitulieren wichtigsten Funktionen wie beim Menschen, einschließlich der erweiterten Krampfanfälligkeit. Exzitatorische Neurotransmission auf neokortikalen Pyramidenzellen in Ube3am-/ P + Mäusen vermindert, scheinbar im Widerspruch zu verbesserten Krampfanfälligkeit. Wir zeigen hier, dass hemmende fahren Sie auf neokortikalen pyramidalen Neuronen stärker in Ube3am-/ P + Mäusen verringert. Diese inhibitorischen Defizit folgt dem Verlust von exzitatorischen Eingänge und scheint aus defekter präsynaptischen Vesikel Radfahren in mehreren Populationen Interneuron entstehen. Im Gegensatz dazu sind erregende und hemmende synaptische Eingänge auf inhibitorische Interneurone weitgehend normal. Unsere Ergebnisse zeigen, dass es Neurons typspezifischen synaptischen Defizite in Ube3am-/ p +-Mäusen trotz der Anwesenheit von Ube3a in allen Neuronen. Diese Defizite führen zu exzitatorischen / hemmende Ungleichgewicht auf zellulärer und Schaltung Werte und können auf Krampfanfälligkeit in AS zu leisten.

Hinterlasse eine Antwort