Ein Traum vom Glück

 

Ein Traum vom Glück

ein kleines Stück.

Wir haben es uns gewünscht!

So klein und mein und Dein Kind,

es liegt auf meinem Bauch.

So klein die Hand, so winzig der Mund—

Gott sei Dank – es ist doch gesund?

Ein fragender Blick geht durch den Raum!

Man hört die Uhr, ich streichle Deinen zarten Flaum.

Noch Tage vergehen, sind so froh und glücklich!

 

Dann plötzlich – wie ein Hammerschlag ins Gesicht,

was mit Dir ist, wir ahnten es nicht.

Keiner, der unseren Schmerz lindert,

unser kleiner Liebling ist behindert!

 

Das ist schon eine Weile her,

jetzt ist es nicht mehr ganz so schwer.

Gemeinsam sind wir stark

halten zusammen wie Bein und Mark,

stellen vieles auf die Beine

und wissen, wir sind nicht alleine!

 

Ein Traum vom Glück – ein kleines Stück

wir haben es uns gewünscht.

Und das muß ich heute sagen:

“Gott sei Dank, daß wir DICH haben!”

 

Autor Unbekannt