14. und 15. Tag

Heute fasse ich wieder zwei Tage zusammen, da sich von den Bildern und auch meinen Post nicht wirklich etwas unterscheidet ;-)

Lucas macht weiterhin Super mit. Er weint jetzt auch nicht mehr, wenn er uns zwischen den Therapieeinheiten sieht, sondern läuft mit Lisette und Judith mit. Gestern hat er sogar die leeren Futterboxen für die Delphine getragen und dann verteilt an die Trainerinnen.

Heute morgen, so Lisette, hat er den Tagesplan alleine von sich aus in Gebärdensprache vorgeführt. Was Lisette und natürlich uns sehr gefreut hat. Die Formen in die richtigen Löcher stecken, da hat er noch Schwierigkeiten. Mit Hilfe schafft er die Farben zuzuordnen.

Das nicht so erfreuliche, was aber sicherlich bei Fortschritten dazu gehört ist, dass er vermehrt Sachen und Gegenstände wirft, wo schon einiges kaputt gegangen ist. Und wenn wir auf dem Zimmer nach der Therapie wieder sind, ist er meistens wie aufgezogen und räumt alles um. Da ist er nicht leicht zu bändigen. Und man merkt, dass er kommunizieren möchte. Er tippt auf einen Gegenstand oder einen Menschen und möchte den Namen dazu hören. Er schafft es noch nicht ihn zusagen, aber man hat das Gefühl. Dass er es versuchen möchte.

Aber im großen und ganzen merkt man schon einige Veränderungen und Fortschritte an ihm, auch wenn es sehr kleine, für uns aber schon sehr wichtige sind.