10. Tag und die Hälfte der Zeit ist um…

… 5. Tag der Delphintherapie und gleichzeitig Halbzeit….

Heute kann ich euch leider keine Fotos zeigen, diese werde ich am Montag nachstellen, da meine Bilder auch von der anderen Aussichtsplattform noch schlecht zu erkennen sind. Aber am Montag bekomme ich Fotos von einer Super-Kamera und dann stelle ich diese Fotos nachträglich ein…. Hier die nachgeschobenen Fotos :-)  

Als Lucas heute morgen von Judith und Lisette abgeholt wurden, hatte er schon vorher angefangen zu weinen und signalisiert, dass er nicht mit dem Delphin schwimmen möchte :-( Als Lisette und Judith dann kamen und Lucas zur Therapie mitnahmen, hatte er kurz geweint, aber dann auch schnell wieder aufgehört. Im Raum selber soll er Super mitgemacht haben. Jeden Morgen wird ein Plan mit Hilfe von Bilder zusammen mit Lucas erarbeitet, die er selber auf ein Brett Kletten kann. Lisette meinte, das er dieses schon sehr gezielt gemacht hat.

Auch im Wasser beim Delphin hat er Super mitgemacht und auch gleich auf dem Dock signalisiert, dass er gerne wieder mit dem Surfbrett schwimmen möchte. Er hatte uns zwar mehrfach noch am alten Aussichtspunkt gesucht, aber da er uns da nicht gesehen hatte, war er total auf Lisette und Nubia konzentriert. Was sehr schön anzusehen war. Teilweise waren es wieder Nubia und Chapelita. Wenn Lucas mit beiden Delphinen geschwommen ist, hat er sich im Wasser auf beide Delphine gestützt und ist somit etwas aus dem Wasser hervorgehoben, welches er vorher auch nicht gemacht hat.

Als Fazit für die eine Woche Therapie können wir für uns feststellen, dass Lucas Fortschritte macht, aber nicht für jedermann gleich sichtbar ist, für uns aber auf alle Fälle Super große Entwicklungsschritte sind und wir freuen uns sehr, dass er es auch so annimmt ;-)