1. Tag der großen Reise

Mittlerweile ist es hier 20.11 Uhr (Zuhause ist es jetzt 2.11 Uhr morgens) am 25.09.2013.

Nach einem sehr anstrengenden Flug mit 10 Stunden und 10 Minuten von Düsseldorf nonstop nach Willemstad, Curaçao sind wir gestern Abend total alle und übermüdet um 21.30 Uhr Ortszeit im Hotel angekommen. Übrigens es ist schon ein sehr großer Unterschied vom Klima, teilweise am Anfang nicht auszuhalten, aber dank Wind geht es dann doch.

Um 4.00 Uhr Ortszeit war die Nacht für Lucas und mich zu Ende. Ich denke Lucas ging es nicht anders wie mir, ich habe die Heimatzeit, welche ja 6 Stunden Unterschied hat, noch in mir. Da es leider immer noch dunkel war, genauso wie wir angekommen sind, habe ich mir sehnlich den Sonnenaufgang gewünscht, um die Umgebung nun endlich zu sehen.

Nachdem dann alle wach und aufgestanden waren sind wir gleich die Delphine im unmittelbarer Nähe im Sea Aquarium ansehen gegangen. Manno man, aus der Nähe sind sie ziemlich groß, aber wunderschön anzusehen. Foto folgt, ist leider auf der Kamera :-)

Da wir noch keine Therapie haben, erst am kommenden Montag, sind wir gleich nach den Delphinen mit dem Shuttle zum Supermarkt einkaufen gefahren.

Da es uns doch nicht ganz so einfach fällt, die Zeitumstellung, und auch das baden im Pool, haben wir dann noch schnell ein Nickerchen gemacht, welches Lucas auch dankbar angenommen hat. Um 16.30 Uhr wurde Lucas unsanft aus dem Schlaf geholt, weil wir noch unbedingt ins Meer schwimmen wollten, welches auf nachfolgenden Fotos zu sehen ist.

Lucas hatte anfänglich Angst alleine im Wasser zu sein, welches ja herrlich klar und warm ist, aber dann hat er sich doch auf seine Schwimmflügel verlassen und konnte es auch richtig schön genießen.